Johann Peter Buchler (1680 – 1747) war zu Lebzeiten ein wichtiger und wohlhabender Mann im Taubertal: Weinhändler, Weinbergbesitzer, großzügiger Stifter und Eigentümer mehrerer prächtiger Gebäude in Gerlachsheim, einem Ortsteil von Lauda-Königshofen. Sein Winzerhof wird heute vom Verein KulturGut  in engagierter Weise wieder hergerichtet.

Die Buchler kamen als Küfer des örtlichen Prämonstratenserklosters aus dem Odenwald nach Gerlachsheim. Seit 1706 in Gerlachsheim ansässig, baute Buchler 1729 das wirtschaftliche Anwesen, welches heute unter Denkmalschutz steht. Das barocke „Buchlerhaus“ in der Würzburger Straße 40 in Gerlachsheim ist auch heute noch ein imposantes Anwesen, bestehend aus dem ehemaligen Weinhandelshaus (Haupthaus), einer Scheune und dem sogenannten „Kellerhaus“ mit einem darunter gelegenen großen Gewölbekeller.

Aufstieg und Wohlstand des Weinhändlers waren kein Zufall: Die klassischen deutschen Weinbauregionen des 18. Jahrhunderts an Rhein, Neckar und Mosel hatten unter den französischen Kriegen gelitten. Dies förderte den Aufstieg der Weinregion Taubertal, und Johann Peter Buchler und seine Familie verstanden es vorzüglich, diese Chance zu nutzen.

Die Mitglieder des Vereins KulturGut freuen sich über Interesse am Buchlerhaus und ihrer Arbeit. Führungen durch das Anwesen sind möglich und lassen neben Leben und Werk des einflussreichen Weinhändler auch ein wichtiges Stück Geschichte des Taubertals lebendig werden. Kontakt: Telefon: 093 43 – 85 71, E-Mail: josefseubert@kulturgut-ev.net .

Mehr über den reichen Weinhändler und das, was noch an ihn in Gerlachsheim erinnert, hat Carlheinz Gräter, kundiger Chronist unserer Region und Autor zahlreicher Bücher, im Promagazin für Heilbronn-Franken zusammen getragen.

Übrigens: Ebenfalls sehenswert in Gerlachsheim ist die barocke Klosterkirche, die zum ehemaligen Prämonstratenserkloster  gehörte und heute als katholische Kirche genutzt wird.  Zwischen 1723 und 1730 erbaut, also zu Lebzeiten von Johann Peter Buchler, gehört die dreischiffige Basilika zu den schönsten Kirchen der Region.

(Bildnachweis: Blick in den Innenhof des Weinhändlerhauses, KulturGut e.V.)