Posts mit dem Schlagwort "Kloster"
Paläste für Zitrusgewächse - historische Orangerien in Heilbronn-Franken

Paläste für Zitrusgewächse – historische Orangerien in Heilbronn-Franken

Orangen, Zitronen, Palmen, Ananas und Feigen – sie alle sind in Heilbronn-Franken zwar nicht zuhause, doch geschätzte Gäste waren sie bereits im Barock.  Weil wir Gäste schätzen und lieben, erhielten sie eigene Häuser, nein Villen und Paläste, um im geschützten, belichteten  und teilweise wohlig beheizten  Ambiente die kalten Winter zu überdauern.  Heute lässt sich darin... [weiter]
Tagungen Herbst 2014: Kulturtourismus und Erhalt religiöser Stätten

Tagungen Herbst 2014: Kulturtourismus und Erhalt religiöser Stätten

Im Herbst finden in Deutschland gleich zwei Veranstaltungen statt, die sich unter europäischer Beteiligung mit dem Thema Kulturtourismus und Erhalt religiöser Stätten beschäftigen. Die erste Veranstaltung führt  hochrangige Expertinnen und Experten ins Taubertal. KIRA-Mitglieder erhalten exklusiven Zugang! ALTERheritage Fachtagung:  27. Oktober 2014, Kloster Bronnbach   Was tun mit leerstehenden oder von Leerstand bedrohten Kirchen? Die Europäische Kommission will dazu... [weiter]
Kultur in lauen Sommernächten!

Kultur in lauen Sommernächten!

Sommerpause? Nein danke, denn kulturell ist der Sommer in Heilbronn-Franken eindeutig eine „heiße“ Jahreszeit. Das fantastische Wetter lockt nicht nur in Parks und an Badeseen, sondern inspiriert alljährlich die Kulturanbieter zu vielfältigen Sommer-Highlights – seien es Konzerte, Freilicht- oder Burgfestspiele; in Hohenlohe, dem Taubertal oder dem Heilbronner Land ist für jeden Geschmack etwas dabei. Sanfte... [weiter]
Kulturgeschenke ins Osternest!

Kulturgeschenke ins Osternest!

Okay, man muss sich zu Ostern nichts schenken. Aber einem lieben Menschen zu Ostern eine Freude bereiten, das kann man wohl. Kultur passt wunderbar ins Osternest, und das sind die KIRA-Tipps: Vorfreude gibt’s in der Osterwerkstatt des Hohenloher Freilandmuseums Wackershofen. Die Osterveranstaltungen des Lieblichen Taubertals laden  dazu ein, das Brauchtum unserer Region (neu) zu entdecken.... [weiter]
Weinbarock im Taubertal

Weinbarock im Taubertal

Johann Peter Buchler (1680 – 1747) war zu Lebzeiten ein wichtiger und wohlhabender Mann im Taubertal: Weinhändler, Weinbergbesitzer, großzügiger Stifter und Eigentümer mehrerer prächtiger Gebäude in Gerlachsheim, einem Ortsteil von Lauda-Königshofen. Sein Winzerhof wird heute vom Verein KulturGut  in engagierter Weise wieder hergerichtet. Die Buchler kamen als Küfer des örtlichen Prämonstratenserklosters aus dem Odenwald nach Gerlachsheim. Seit... [weiter]
Tagung "Schlösser, Burgen, Klöster & Gärten - touristische Bedeutung und Vermarktung"

Tagung „Schlösser, Burgen, Klöster & Gärten – touristische Bedeutung und Vermarktung“

Auf folgende Tagung wollen wir explizit hinweisen, weil sie (1) im KIRA-Kontext steht und (2) Baden-Württemberg betrifft: 25. Oktober 2012, Schloss Ludwigsburg Tagung „Schlösser, Burgen, Klöster und Gärten – touristische Bedeutung und Vermarktung“ Der Tagungstitel lässt darauf schließen, dass es auch um die wirtschaftliche Seite im Kulturerbe-Erhalt gehen wird, und das Programm hört sich ganz... [weiter]

Kulturtouristische Netzwerke: Symposium in Prenzlau

KIRA im Klosterland: Es geht nach Prenzlau, der grünen Stadt am Uckersee in Brandenburg, wo am 20. September 2012  das 1. Symposium im Klosterland „Netzwerke | Kulturtourismus | Ländlicher Raum Chancen kulturtouristischer Netzwerke in strukturschwachen Regionen“ stattfindet. An historischer Stätte, versteht sich, dem Dominikanerkloster, einer Sakralanlage aus der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts. Expert/innen und Praktiker/innen... [weiter]
Bei uns daheim in Heilbronn-Franken

Bei uns daheim in Heilbronn-Franken

Hölderlin, Mörike, Goethe und Kleist, haben das Land besungen, Erasmus Widman und Tilman Riemenschneider gestalteten hier große Werke, Carl Wolfgang von Hohenlohe experimentierte in seinem Weikersheimer Alchemielabor: Bei uns sind Kreative und Erfindungsreiche seit jeher hoch willkommen. Hier sind wir zu Hause – zwischen Rhein-Neckar-Raum und der Region Würzburg, zwischen Stuttgart und Ostwürttemberg, mittlerem Oberrhein... [weiter]

Zuviel Kultur in der Region?

KIRATOUR-Nutzerin Rosalia (siehe Kommentar zum Blog „Kulturtourismus im ländlichen Raum“) formuliert in ihrem Kommentar drei Punkte als Kritik für den Main-Tauber-Kreis. Sie spricht damit Themen an, die in der bundesweiten Diskussion sind: 1. Es gäbe ausreichend Kulturveranstaltungen in der Region, die sich gegenseitig Konkurrenz machen und deshalb zu wenig Besucher/innen zu den einzelnen Veranstaltungen kämen.... [weiter]

Originelle Übernachtungsmöglichkeit gesucht?

Bett im Kornfeld? Schlecht, wenn’s regnet. Im Heuhotel in Creglingen-Frauental gibt es das Dach dazu. Familie Stahl bereitet im Kornspeicher überm Wohnhaus das Lager auf der Heu-Streu samt Duft wie aus dem Märchenbuch. Bis zu 20 Personen können den besonderen Charme des Heuabenteuers genießen, Allergiker beziehen vorzugsweise Ferienwohnung oder Zimmer im Haus, wo auch Vesper... [weiter]
Burg Gamburg - einzigartige mittelalterliche Wandmalereien

Burg Gamburg – einzigartige mittelalterliche Wandmalereien

Die malerisch über der Tauber thronende Burg war im 12. Jh. Lehen der mächtigen Edelfreien von Gamburg und ist heute Nationaldenkmal. Im ursprünglich romanischen Palas befinden sich die ältesten weltlichen Wandmalereien nördlich der Alpen (um 1200). Diese fast 4 m hohen, künstlerisch außergewöhnlich hochwertigen sowie einzig erhaltenen Ausmalungen eines mittelalterlichen Palas-Saales zeigen Szenen des Kreuzzugs... [weiter]
Geschnitzte Emotionen  - Riemenschneiders Marienaltar in Creglingen

Geschnitzte Emotionen – Riemenschneiders Marienaltar in Creglingen

Tilman Riemenschneider (1460-1531)  war ein begnadeter Künstler. Unter seinen Händen wurden starre Holzklötze zu „bewegten“ und bewegenden Figuren. Der Marienaltar in der Creglinger Herrgottskirche legt davon Zeugnis ab. Informationen zur Kirche und Öffnungszeiten Mehr Bilder und Infos auf Facebook Gleich nebenan findet sich noch mehr Sehenswertes: das Fingerhutmuseum nennt sich selbst das einzige Spezialmuseum dieser... [weiter]
Tagen in der Orangerie

Tagen in der Orangerie

Gleich zwei Orte im Taubertal laden zum Tagen in historischen Orangerien ein: Ein  kunst- und bauhistorisches Juweel ist die Orangerie im Kloster Bronnbach:  Niemand entzieht sich dem außergewöhnlichen Anblick des Gebäudes, das am Klosterplatz alle Blicke auf sich zieht und den Platz dominiert. Die Orangerie wurde 1773 bis 1775 für frostempfindliche Pflanzen errichtet und hat... [weiter]
Moderne Kunst im Kloster

Moderne Kunst im Kloster

Vorwiegend zeitgenössische Kunst gibt es in der Neuen Galerie des Klosters Bronnbach zu sehen – was ganz besonders spannend ist in dem baulichen Ensemble aus mittelalterlichem Kloster mit Erweiterungen der Anlage aus der Zeit des Barock. Die Ausstellungen stellen immer auch einen Bezug zur Region und dem Kloster her und laden zu Meditation und Konzentration... [weiter]
Magie des Ortes: Kloster Bronnbach

Magie des Ortes: Kloster Bronnbach

Dem Charme des ehemaligen Zisterzienserklosters aus dem 12. Jahrhundert dürfte sich kaum jemand entziehen können: Allein schon die Lage in der Stille des Taubertals macht das bauliche Ensemble zu einem magischen Ort. Dabei ist das Kloster ein höchst lebendiger Ort des kulturellen Lebens: als Veranstaltungszentrum hochklassiger Musikveranstaltungen und Ausstellungen. Wie alle Klostergründungen hat auch das... [weiter]
IZKK: Glaskunst und Glasrestaurierung

IZKK: Glaskunst und Glasrestaurierung

Mit dem Internationalen Zentrum für Kulturgüterschutz und Konservierungsforschung IZKK im Kloster Bronnbach findet sich im Taubertal ein international agierendes Fortbildungszentrum für den Kulturgüterschutz.  Trotz der internationalen Ausrichtung engagiert sich das Zentrum auch in der Region und öffnet seine Veranstaltungen für alle Interessierten. Durch die enge Anbindung an das Fraunhofer-Instituts für Silicatforschung ISC, dessen Außenstelle des... [weiter]
Bronnbach: Hotelkomfort in Klostermauern

Bronnbach: Hotelkomfort in Klostermauern

Noch ein Geheimtipp: Im Bursariat des Klosters Bronnbach lässt es sich vorzüglich übernachten: 17 moderne Zimmer mit zeitgemäßem Komfort, freundlicher Service, angenehme Frühstücksatmosphäre und das Ambiente des mittelalterlichen Zisterzienserklosters – dazu die „Bronnbacher Kultouren“, ein anspruchsvolles Kultur- und Veranstaltungsprogramm. Wirklich perfekt! [weiter]