Posts mit dem Schlagwort "Kirche"
Tagungen Herbst 2014: Kulturtourismus und Erhalt religiöser Stätten

Tagungen Herbst 2014: Kulturtourismus und Erhalt religiöser Stätten

Im Herbst finden in Deutschland gleich zwei Veranstaltungen statt, die sich unter europäischer Beteiligung mit dem Thema Kulturtourismus und Erhalt religiöser Stätten beschäftigen. Die erste Veranstaltung führt  hochrangige Expertinnen und Experten ins Taubertal. KIRA-Mitglieder erhalten exklusiven Zugang! ALTERheritage Fachtagung:  27. Oktober 2014, Kloster Bronnbach   Was tun mit leerstehenden oder von Leerstand bedrohten Kirchen? Die Europäische Kommission will dazu... [weiter]
Schaumwein und Schaumblüten

Schaumwein und Schaumblüten

Schon einmal Birnen-Schaumwein probiert, einen Quitten-Schaumwein oder gar einen Walnuss-Schaumwein? EU-Biosiegel zertifiziert, von alten Streuobstwiesen oder aus einer sonnigen Steinriegellage? Gibt’s nur bei uns – inklusive Erkundung der Wiesen, auf denen die feinen Früchte wachsen, und Führung durch eine rätselhafte mittelalterliche Krypta. Auf den Streuobstwiesen des Jagsttals reift das Obst, aus dem Hans-Jörg Wilhelm seine... [weiter]
Weinbarock im Taubertal

Weinbarock im Taubertal

Johann Peter Buchler (1680 – 1747) war zu Lebzeiten ein wichtiger und wohlhabender Mann im Taubertal: Weinhändler, Weinbergbesitzer, großzügiger Stifter und Eigentümer mehrerer prächtiger Gebäude in Gerlachsheim, einem Ortsteil von Lauda-Königshofen. Sein Winzerhof wird heute vom Verein KulturGut  in engagierter Weise wieder hergerichtet. Die Buchler kamen als Küfer des örtlichen Prämonstratenserklosters aus dem Odenwald nach Gerlachsheim. Seit... [weiter]
Madonnen im Madonnenländle

Madonnen im Madonnenländle

Kirchenmadonnen, Hausmadonnen, Heiligenfiguren, Gnadenbilder, Feldkreuze und Bildstöcke finden sich bei uns überall, sie haben unserem Landstrich sogar den Namen „Madonnenländle“ beschert.  Völlig zurecht, denn gleich drei Madonnen von Weltrang sind bei uns zu „hautnah“ zu erleben, und was für welche! Ein anrührendes Madonnenbildnis (siehe oben) enthält der spätgotische Riemenschneideraltar der Creglinger Herrgottskirche, entstanden in den Jahren... [weiter]
Qualität im ländlichen Kulturtourismus: Schickes Design oder lebendige Regionalgeschichte?

Qualität im ländlichen Kulturtourismus: Schickes Design oder lebendige Regionalgeschichte?

Heute intensive Diskussion bei der Nachbereitung unseres letzten KIRA-Treffens in Schwäbisch Hall: Wie wichtig ist uns eigentlich die Professionalität der Darstellung in kleinen Museen im ländlichen Raum? Wird eine mangelnde professionelle Darstellung möglicherweise aufgehoben durch sehr persönliche Informationsvermittlung der handelnden Akteur/innen vor Ort? Ausgangspunkt: KIRA-Mitarbeiterin Katharina Stephan besuchte das Rabbinatsmuseum in Braunsbach, einem kleinen Dorf zwischen... [weiter]
Trockenmauern, Steinmetzzeichen und roter Sandstein

Trockenmauern, Steinmetzzeichen und roter Sandstein

Als „Steinhauerdorf“ bezeichnet sich Niklashausen im westlichen Teil des Taubertals selbst. Bedingt durch die geringe landwirtschaftlich nutzbare Fläche suchten und fanden die Dorfbewohner ihr Einkommen im Abbau und der Bearbeitung des Buntsandsteins. Allgegenwärtig ist der rote Sandstein, dessen gebänderte Maserung von vielen Hauswänden ins Auge springt. Die Dorfkirche (erbaut ab 1519) lohnt den Besuch nicht... [weiter]

Weltklasse auf dem Land: Sammlungen Würth in Hohenlohe

Die Museen beherbergen umfangreiche Sammlungen mittelalterlicher Kunst, der klassischen Moderne und zeitgenössischer Kunst – Weltklasse auf dem Land! Die Kunstsammlung, deren Grundstein von Reinhold Würth in den 1960er Jahren gelegt wurde, umfasst heute über 15.000 Kunstwerke. Die Akzente der Sammlung liegen auf Skulpturen, Malerei und Grafiken vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Derzeitiger Star:... [weiter]
Bei uns daheim in Heilbronn-Franken

Bei uns daheim in Heilbronn-Franken

Hölderlin, Mörike, Goethe und Kleist, haben das Land besungen, Erasmus Widman und Tilman Riemenschneider gestalteten hier große Werke, Carl Wolfgang von Hohenlohe experimentierte in seinem Weikersheimer Alchemielabor: Bei uns sind Kreative und Erfindungsreiche seit jeher hoch willkommen. Hier sind wir zu Hause – zwischen Rhein-Neckar-Raum und der Region Würzburg, zwischen Stuttgart und Ostwürttemberg, mittlerem Oberrhein... [weiter]
Herrgottsschnitzer & Madonnenländle

Herrgottsschnitzer & Madonnenländle

Tilmann Riemenschneider (1460 – 1531) hat reiche Spuren im Madonnenländle hinterlassen: In Rothenburgs St. Jakob ist der Heilig-Blut-Altar mit der Abendmahlszene zu bestaunen, im Dörfchen Detwang unterhalb der alten Reichsstadt macht sein Heilig-Kreuz-Altar die kleine St. Peter- und Pauls-Kirche zum Anziehungspunkt. In der Herrgottskirche in Creglingen-Münster ist Riemenschneiders Marienaltar nicht nur zur Zeit des Lichtwunders... [weiter]
Wein, Wiegestein und Fingerhut – unsere originellen Museen

Wein, Wiegestein und Fingerhut – unsere originellen Museen

Sense dengeln, Hacke schärfen? OK, mag sein, dass Sie derartige Gerätschaften nicht brauchen – aber das Erlebnis, selbst Schmied zu sein, ist schlicht unschlagbar. Möglich ist das in der Löchnerschen Schmiede in Langenburg, der wohl am besten restaurierten baden-württembergischen Huf- und Wagenschmiede. 500 Jahre ist sie alt, gepflegt wird sie vom Geschichts- und Kulturverein Langenburg,... [weiter]
Geschnitzte Emotionen  - Riemenschneiders Marienaltar in Creglingen

Geschnitzte Emotionen – Riemenschneiders Marienaltar in Creglingen

Tilman Riemenschneider (1460-1531)  war ein begnadeter Künstler. Unter seinen Händen wurden starre Holzklötze zu „bewegten“ und bewegenden Figuren. Der Marienaltar in der Creglinger Herrgottskirche legt davon Zeugnis ab. Informationen zur Kirche und Öffnungszeiten Mehr Bilder und Infos auf Facebook Gleich nebenan findet sich noch mehr Sehenswertes: das Fingerhutmuseum nennt sich selbst das einzige Spezialmuseum dieser... [weiter]
Magie des Ortes: Kloster Bronnbach

Magie des Ortes: Kloster Bronnbach

Dem Charme des ehemaligen Zisterzienserklosters aus dem 12. Jahrhundert dürfte sich kaum jemand entziehen können: Allein schon die Lage in der Stille des Taubertals macht das bauliche Ensemble zu einem magischen Ort. Dabei ist das Kloster ein höchst lebendiger Ort des kulturellen Lebens: als Veranstaltungszentrum hochklassiger Musikveranstaltungen und Ausstellungen. Wie alle Klostergründungen hat auch das... [weiter]
KIRA - Kultur und Tourismus zwischen Main und Kocher

KIRA – Kultur und Tourismus zwischen Main und Kocher

Hier sind wir daheim – in der Genussregion zwischen Main und Kocher. Auf unser kulturelles Erbe sind wir stolz: Wo sonst finden sich so viele Kulturschätze auf engstem Raum? [weiter]