Posts mit dem Schlagwort "Führung"
Zeitzeugen am Wegesrand

Zeitzeugen am Wegesrand

Wer zu Fuß oder auf dem Rad die Landschaft Heilbronn-Frankens erkundet, wird sie kennen – und immer wieder auf sie stoßen: vielfältige Arten von Steinkreuzen und Bildstöcken. Diese zumeist religiösen Kleindenkmale werden bereits seit dem Mittelalter an alten Straßen und Wegkreuzungen, auf Anhöhen, an Wald- und Feldrändern oder Flussufern errichtet und sind typisch für die... [weiter]
Kulturtourismus und Beschäftigung von behinderten Menschen

Kulturtourismus und Beschäftigung von behinderten Menschen

Die slowenische Stadt Velenje geht einen ganz eigenen Weg  in der Entwicklung des Kulturtourismus: Sie setzt auf Angebote für behinderte Menschen und hat damit zu einem Alleinstellungsmerkmal, neuen Zielgruppen und vielfältigen Beschäftigungsmöglichkeiten gefunden. Velenje geht auf die  mittelalterliche Gründung einer Burg zurück, doch das heutige Bild der Stadt mit rund 34.000 Einwohnerinnen und Einwohnern im... [weiter]
Kulturgeschenke ins Osternest!

Kulturgeschenke ins Osternest!

Okay, man muss sich zu Ostern nichts schenken. Aber einem lieben Menschen zu Ostern eine Freude bereiten, das kann man wohl. Kultur passt wunderbar ins Osternest, und das sind die KIRA-Tipps: Vorfreude gibt’s in der Osterwerkstatt des Hohenloher Freilandmuseums Wackershofen. Die Osterveranstaltungen des Lieblichen Taubertals laden  dazu ein, das Brauchtum unserer Region (neu) zu entdecken.... [weiter]
Weihnachten: Kultur schenken!

Weihnachten: Kultur schenken!

Auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk? Kultur schenken! Eine Karte für die Freilichtspiele oder Gerhards Marionettentheater in Schwäbisch Hall oder  für den Hohenloher Kultursommer, ein Gutschein für einen literarischen Spaziergang im Heilbronner Land oder einen Kurs zum Glasperlenwickeln oder Blaudrucken im Taubertal – unsere Kulturschätze sind großartige Geschenke. Das Problem ist oft, wo findet man auf... [weiter]
Jüdische Kultur – Spurensuche in Heilbronn-Franken

Jüdische Kultur – Spurensuche in Heilbronn-Franken

Zahlreich sind die kulturgeschichtlichen Spuren jüdischer Geschichte in Heilbronn-Franken. Friedhöfe, Museen und Gedenkstätten sind wichtige Zeugnisse der Heimatgeschichte unserer Region. Das Besondere daran: Überall sind engagierte Bürgerinnen und Bürger bereit, Gästen und Einheimischen jüdische Kultur und jüdisches Erbe näher zu bringen. Persönlich, individuell und kenntnisreich. Nachweislich seit dem 13. Jahrhundert ist das Judentum im nördlichen... [weiter]
Weißes Gold schreibt Kulturgeschichte

Weißes Gold schreibt Kulturgeschichte

Das weiße Gold spielt nicht nur in diversen Volksmärchen eine Hauptrolle,  sondern auch bei uns  in Heilbronn-Franken. Hier hat es Kulturgeschichte geschrieben. Bereits in den Namen von Schwäbisch Hall, Bad Friedrichshall und Niedernhall ist es versteckt, denn das Wort „Hall“ weist auf eine Solequelle hin. Bereits zu vorchristlicher Zeit gewannen die Kelten Salz in Schwäbisch... [weiter]
Übernachten im Weinfass und im Weinberg

Übernachten im Weinfass und im Weinberg

Weinkultur ist bei uns schon lange zuhause, schließlich wird im  Heilbronner Land, Hohenlohe und dem Taubertal bereits seit dem Mittelalter Wein angebaut. Auf Weinfreude warten zahlreiche Entdeckungen, denn zum Genuss der einzigartigen Weine, wie beispielsweise der autochtonen Rebsorte „Tauberschwarz“, gehört auch ein besonderes Domizil. Hier sind unsere romantischen, originellen, witzigen und immer atmosphärischen Favoriten für genussvolles Nächtigen. Eine... [weiter]

Kulturtouristisches Netzwerken für Heilbronn-Franken

In den vergangenen 3 Monaten  war unser kulturtouristisches Netzwerk KIRA vor allem in Hohenlohe unterwegs, und wir danken Tourismus Schwäbisch Hall, Freilichtspiele Schwäbisch Hall (ausdrücklicher Dank an Frau Bürgermeisterin Wilhelm!), Hohenlohe Tourismus, Stadt Öhringen, Vermietungsagentur Hohenlohe, Herrenhaus Buchenbach und den Limes Cicerones für die angenehme Zusammenarbeit. Wir stießen auf engagierte Kulturschaffende wie Karin Friedle-Unger aus Langenburg mit... [weiter]
Kultur entdecken in Begleitung

Kultur entdecken in Begleitung

Lust auf Begleitung beim Kulturerlebnis? Von Menschen, die zu begeistern wissen über all das, was unsere Region so einzigartig macht? Fangen wir mit Literatur an: als literarische Spaziergänge bietet Andrea Hahn mit ihren Kolleginnen und Kollegen Literaturgeschichte und Geschichten an. Tipp:  Die Spaziergänge gibt es als Gutschein zum Verschenken an liebe Menschen. Als Kulturbotschafter unserer Region verstehen sich  Gertrud Schneider und... [weiter]
Schaumwein und Schaumblüten

Schaumwein und Schaumblüten

Schon einmal Birnen-Schaumwein probiert, einen Quitten-Schaumwein oder gar einen Walnuss-Schaumwein? EU-Biosiegel zertifiziert, von alten Streuobstwiesen oder aus einer sonnigen Steinriegellage? Gibt’s nur bei uns – inklusive Erkundung der Wiesen, auf denen die feinen Früchte wachsen, und Führung durch eine rätselhafte mittelalterliche Krypta. Auf den Streuobstwiesen des Jagsttals reift das Obst, aus dem Hans-Jörg Wilhelm seine... [weiter]
Weinbarock im Taubertal

Weinbarock im Taubertal

Johann Peter Buchler (1680 – 1747) war zu Lebzeiten ein wichtiger und wohlhabender Mann im Taubertal: Weinhändler, Weinbergbesitzer, großzügiger Stifter und Eigentümer mehrerer prächtiger Gebäude in Gerlachsheim, einem Ortsteil von Lauda-Königshofen. Sein Winzerhof wird heute vom Verein KulturGut  in engagierter Weise wieder hergerichtet. Die Buchler kamen als Küfer des örtlichen Prämonstratenserklosters aus dem Odenwald nach Gerlachsheim. Seit... [weiter]
Mit Kindern am Limes - lebendige römische Geschichte

Mit Kindern am Limes – lebendige römische Geschichte

Wie wäre es mit einer Nachtpatrouille mit den Limes-Cicerones, den Führerinnen und Führern am Limes, dem römischen Grenzwall ? So wird römische Geschichte für Kinder lebendig. Die Limes-Cicerones e.V. leisten einen lebendigen Beitrag zur Erhaltung dieses wertvollen Schatzes unserer Region. Von Mai bis Oktober finden an den sehenswertesten Grenzpunkten regelmäßig öffentliche Führungen statt, aber auch individuelle Gruppenführungen... [weiter]
Trockenmauern, Steinmetzzeichen und roter Sandstein

Trockenmauern, Steinmetzzeichen und roter Sandstein

Als „Steinhauerdorf“ bezeichnet sich Niklashausen im westlichen Teil des Taubertals selbst. Bedingt durch die geringe landwirtschaftlich nutzbare Fläche suchten und fanden die Dorfbewohner ihr Einkommen im Abbau und der Bearbeitung des Buntsandsteins. Allgegenwärtig ist der rote Sandstein, dessen gebänderte Maserung von vielen Hauswänden ins Auge springt. Die Dorfkirche (erbaut ab 1519) lohnt den Besuch nicht... [weiter]
Weikersheim - Bilderbuchschloss und Prunkgarten

Weikersheim – Bilderbuchschloss und Prunkgarten

Schloss Weikersheim ist zweifelos die Perle der hohenlohischen Schlösser, auch wenn die Renaissanceanlage eigentlich noch im Taubertal liegt: Aus einer Wasserburg entwickelte sich hier eine der schönsten Residenzen mit prachtvoll gestalteten Räume.  In der vollständig erhaltenen Inneneinrichtung spiegeln sich Prunk und Glanz eines ländlichen Herrschergeschlechts vergangener Zeiten. Umgeben ist die Schlossanlage von einem barocken Prachtgarten,... [weiter]
Genießerrosen aus dem Taubertal

Genießerrosen aus dem Taubertal

Willkommen Rosenfreunde, im Taubertal ist die Duft- und Heilrosenkultur zuhause! Reinhold Schneider hat sich mit seinem biologisch-dynamisch arbeitenden  Rosenhof Taubertal in Creglingen ganz den Duftriesen unter der Königin der Blüten verschrieben: Er kultiviert  historische, stark duftende Rosen  der Sorten Rosa damascena, Rosa alba, Rosa gallica und Rosa centifolia. Von diesen Rosensträuchern werden im Juni per... [weiter]
Wein, Wiegestein und Fingerhut – unsere originellen Museen

Wein, Wiegestein und Fingerhut – unsere originellen Museen

Sense dengeln, Hacke schärfen? OK, mag sein, dass Sie derartige Gerätschaften nicht brauchen – aber das Erlebnis, selbst Schmied zu sein, ist schlicht unschlagbar. Möglich ist das in der Löchnerschen Schmiede in Langenburg, der wohl am besten restaurierten baden-württembergischen Huf- und Wagenschmiede. 500 Jahre ist sie alt, gepflegt wird sie vom Geschichts- und Kulturverein Langenburg,... [weiter]

Bilderbuch-Fachwerk an der Deutschen Fachwerkstraße

Das „Haus der vier Gekrönten“ in Wertheim ist eine der vielen bauhistorischen Preziosen der romantischen Kleinstadt am Main. Es gehört zum Wertheimer Grafschaftsmuseum.  Beim Bummeln über den historischen Marktplatz lassen sich weitere Fachwerkhäuser bewundern, vorwiegend aus dem 16. Jahrhundert. Im so genannten „Kallenbach’schen Haus“, ebenfalls ein herausragendes Beispiel alt-deutscher Fachwerkkunst, ist ein Teil des Glasmuseums... [weiter]
Moderne Kunst im Kloster

Moderne Kunst im Kloster

Vorwiegend zeitgenössische Kunst gibt es in der Neuen Galerie des Klosters Bronnbach zu sehen – was ganz besonders spannend ist in dem baulichen Ensemble aus mittelalterlichem Kloster mit Erweiterungen der Anlage aus der Zeit des Barock. Die Ausstellungen stellen immer auch einen Bezug zur Region und dem Kloster her und laden zu Meditation und Konzentration... [weiter]
Spaß für Kinder auch bei schlechtem Wetter

Spaß für Kinder auch bei schlechtem Wetter

Mit Sonnentagen ist unsere  Region reich gesegnet, aber was tun im Familienurlaub, wenn es doch einmal nach Regen aussieht oder man sich einen Tag vom Radeln ausruhen will? Schauen, was die Kulturangebote der Region bereit halten! Und das ist jede Menge! Hier nur eine kleine Auswahl: Im Wertheimer Glasmuseum dürfen Kinder gemeinsam mit einem echten... [weiter]