Eduard Mörike, Ricarda Huch, Hermann Lenz, Nikolaus Lenau und viele andere Autorinnen und Autoren haben Hohenlohe und Tauberfranken mit Genuss bereist oder ließen sich hier nieder. Die abwechslungsreiche und harmonische Landschaft und ihre bodenständigen Menschen inspirierten sie zu Erzählungen und Versen.

Ihre Spuren finden sich vielfältig in der gesamten Region und machen deutlich, dass auch die industriellen Weltmarktführer, die sich bei uns zuhauf finden,  ihre Wurzeln in einer zutiefst kulturell geprägten Landschaft und Geschichte haben. Dennoch ist die hohenlohische Landschaft, sind das Taubertal und das Heilbronner Land noch weitgehend literarische terra incognita.

„Geschichten aus Hohenlohe und Tauberfranken“ ist eine Anthologie aus dem Klöpfer & Meyer-Verlag, der unter der Herausgeberschaft dreier ausgewiesener Kenner der Region vielfältige Erzähl- und Versformen zusammen getragen hat. Mit diesem Band als Reiseführer lässt sich unser Ferienland ideal erschließen.

Wolfgang Alber, Carlheinz Gräter, Andreas Vogt (Hg.): „Geschichten aus Hohenlohe und Tauberfranken“, Tübingen 2010

Tipp: Radfahren auf den Spuren von Dichtern und Denkern heißt es auf dem literarischen Radweg „Per Pedal zu Poesie“. Die Literarischen Radwege sind ein Projekt vom Deutschen Literaturarchiv in Marbach. Diese Radtouren sollen die Landkarte Baden-Württembergs auf neue Weise erfahrbar machen. Sie führen entlang der unzähligen Literaturmuseen und –gedenkstätten des Landes, berühren aber auch Handlungsorte von literarischen Texten und wichtige Schauplätze der südwestdeutschen Literaturgeschichte. Entworfen als Radtouren, sind jedoch ebenso integrierbar in längere Wanderungen.

Noch ein TippLiteratur-Spaziergänge Hahn, Kusiek & Lain bieten – allerdings nur für Gruppen – einen animativen Spaziergang zu Justinus Kerner in Weinsberg bzw. zur Ruine  Weibertreu: „Von Geistern, Dichtern und Suppentöpfen – Justinus Kerner in Weinsberg“  Mehr

Und noch ein Tipp: Literaturexpertin Andrea Hahn hat im Silberburg-Verlag ein Buch veröffentlicht, das auch ein Reiseführer sein könnte: „Poesie im Kreuzgang – Literarische Spaziergänge durch Klöster in Baden-Württemberg“. Darin sind aus dem KIRA-Land  Kreuzgänge in Bad Mergentheim, Bad Wimpfen und Schöntal berücksichtigt.

(Bild: Bernhard J. Lattner: Heilbronner Weinlandschaft)