Hohenlohe
Paläste für Zitrusgewächse - historische Orangerien in Heilbronn-Franken

Paläste für Zitrusgewächse – historische Orangerien in Heilbronn-Franken

Orangen, Zitronen, Palmen, Ananas und Feigen – sie alle sind in Heilbronn-Franken zwar nicht zuhause, doch geschätzte Gäste waren sie bereits im Barock.  Weil wir Gäste schätzen und lieben, erhielten sie eigene Häuser, nein Villen und Paläste, um im geschützten, belichteten  und teilweise wohlig beheizten  Ambiente die kalten Winter zu überdauern.  Heute lässt sich darin... [weiter]
Kultur in lauen Sommernächten!

Kultur in lauen Sommernächten!

Sommerpause? Nein danke, denn kulturell ist der Sommer in Heilbronn-Franken eindeutig eine „heiße“ Jahreszeit. Das fantastische Wetter lockt nicht nur in Parks und an Badeseen, sondern inspiriert alljährlich die Kulturanbieter zu vielfältigen Sommer-Highlights – seien es Konzerte, Freilicht- oder Burgfestspiele; in Hohenlohe, dem Taubertal oder dem Heilbronner Land ist für jeden Geschmack etwas dabei. Sanfte... [weiter]
Kulturgeschenke ins Osternest!

Kulturgeschenke ins Osternest!

Okay, man muss sich zu Ostern nichts schenken. Aber einem lieben Menschen zu Ostern eine Freude bereiten, das kann man wohl. Kultur passt wunderbar ins Osternest, und das sind die KIRA-Tipps: Vorfreude gibt’s in der Osterwerkstatt des Hohenloher Freilandmuseums Wackershofen. Die Osterveranstaltungen des Lieblichen Taubertals laden  dazu ein, das Brauchtum unserer Region (neu) zu entdecken.... [weiter]
Alte Kulturtechniken wieder entdecken

Alte Kulturtechniken wieder entdecken

Das (Kunst-)Handwerk ist seit jeher ein Kulturträger, und Handwerkstechniken wie die des Salzsiedens, der Glasherstellung oder der Steinbearbeitung haben eine lange und wichtige Tradition in Heilbronn-Franken. Einige Techniken erleben derzeit eine Wiederbelebung und können zusätzlich in diversen Kreativkursen erlernt werden. Einen guten Überblick über viele der traditionellen Kultur- und Handwerkstechniken gibt es in der Stadtmühle... [weiter]
Jüdische Kultur – Spurensuche in Heilbronn-Franken

Jüdische Kultur – Spurensuche in Heilbronn-Franken

Zahlreich sind die kulturgeschichtlichen Spuren jüdischer Geschichte in Heilbronn-Franken. Friedhöfe, Museen und Gedenkstätten sind wichtige Zeugnisse der Heimatgeschichte unserer Region. Das Besondere daran: Überall sind engagierte Bürgerinnen und Bürger bereit, Gästen und Einheimischen jüdische Kultur und jüdisches Erbe näher zu bringen. Persönlich, individuell und kenntnisreich. Nachweislich seit dem 13. Jahrhundert ist das Judentum im nördlichen... [weiter]
Kult-Tour für Kind und Kegel

Kult-Tour für Kind und Kegel

Kultur + Kinder + Urlaub – bei uns in Heilbronn-Franken geht es perfekt zusammen. Deshalb an alle Eltern von Kindern im Alter von 5 – 12 Jahren: Kommen und mit den kids gemeinsam Kultur erleben! Eintauchen in die Vergangenheit, spannende Abenteuer erleben und dabei sogar noch etwas lernen: Das ruft nach einem Ausflug an den... [weiter]
Skurriles Kulturgut - grotesk, bizarr und unterhaltsam

Skurriles Kulturgut – grotesk, bizarr und unterhaltsam

Eine Zwergengalerie, Kunstautomaten oder gar „Neidköpfe“ – Kultur kann gelegentlich ganz schön schräg anmuten, und davon gibt es reichlich in Heilbronn-Franken, egal ob tierisch, menschlich oder märchenhaft. Im barocken Schlossgarten von Weikersheim lässt sich märchenhaft skurriles Kulturgut aus dem 18. Jahrhundert entdecken – in Form von Gartenzwergen der etwas größeren Art. Diese müssen nicht immer... [weiter]
Weißes Gold schreibt Kulturgeschichte

Weißes Gold schreibt Kulturgeschichte

Das weiße Gold spielt nicht nur in diversen Volksmärchen eine Hauptrolle,  sondern auch bei uns  in Heilbronn-Franken. Hier hat es Kulturgeschichte geschrieben. Bereits in den Namen von Schwäbisch Hall, Bad Friedrichshall und Niedernhall ist es versteckt, denn das Wort „Hall“ weist auf eine Solequelle hin. Bereits zu vorchristlicher Zeit gewannen die Kelten Salz in Schwäbisch... [weiter]
Hohenlohe, ich môôch de!

Hohenlohe, ich môôch de!

Dialekte, Mundart  und Redensarten  sind einzigartig, sie gehören zum kulturellen Erbe von Regionen ebenso dazu wie Kulinarik und Kulturstätten. Unsere Hohenloher Mundart ist aber etwas ganz Besonderes – geradezu eine Geheimsprache. Und: Das Hohenlohische hat noch viel mehr zu bieten als den bekannten „schwäbischen Gruß“, den Götz von Berlichingen im Jahr 1516 angeblich einem Amtmann... [weiter]
Übernachten im Weinfass und im Weinberg

Übernachten im Weinfass und im Weinberg

Weinkultur ist bei uns schon lange zuhause, schließlich wird im  Heilbronner Land, Hohenlohe und dem Taubertal bereits seit dem Mittelalter Wein angebaut. Auf Weinfreude warten zahlreiche Entdeckungen, denn zum Genuss der einzigartigen Weine, wie beispielsweise der autochtonen Rebsorte „Tauberschwarz“, gehört auch ein besonderes Domizil. Hier sind unsere romantischen, originellen, witzigen und immer atmosphärischen Favoriten für genussvolles Nächtigen. Eine... [weiter]
Glaszauberer, Glaswicklerinnen und Glasperlenspiele

Glaszauberer, Glaswicklerinnen und Glasperlenspiele

Glasherstellung und Glaskunst sind im Taubertal, in Hohenlohe und im Heilbronner Land gleichermaßen zuhause: Glasperlenkunst, Schmuck und Gebrauchsglas – alles findet sich bei uns. In unserem schönen Taubertal, genauer im Wertheimer Glasmuseum, locken jedes Jahr neben der spannenden Dauerausstellung Glas von A bis Z und dem neuen Thema Paperweights zahlreiche weitere Exponate von Wechselausstellungen. Vor... [weiter]
Kultur entdecken in Begleitung

Kultur entdecken in Begleitung

Lust auf Begleitung beim Kulturerlebnis? Von Menschen, die zu begeistern wissen über all das, was unsere Region so einzigartig macht? Fangen wir mit Literatur an: als literarische Spaziergänge bietet Andrea Hahn mit ihren Kolleginnen und Kollegen Literaturgeschichte und Geschichten an. Tipp:  Die Spaziergänge gibt es als Gutschein zum Verschenken an liebe Menschen. Als Kulturbotschafter unserer Region verstehen sich  Gertrud Schneider und... [weiter]
Jeden Abend Kabarett

Jeden Abend Kabarett

Kabarett auf dem Wasser gefällig? Kein Problem bei uns! Besucherinnen und Besucher des Theaterschiffs Heilbronn werden hochklassig auf den Wellen des Neckars unterhalten. Das schwimmende Theater ist mit 124 Plätzen, Bar und Glasfoyer beeindruckend, und den nächtlichen Blick auf die beleuchtete Stadt und den glitzernden Fluss gibt es bei jeder Vorstellung gratis dazu. Heilbronn und... [weiter]
Schaumwein und Schaumblüten

Schaumwein und Schaumblüten

Schon einmal Birnen-Schaumwein probiert, einen Quitten-Schaumwein oder gar einen Walnuss-Schaumwein? EU-Biosiegel zertifiziert, von alten Streuobstwiesen oder aus einer sonnigen Steinriegellage? Gibt’s nur bei uns – inklusive Erkundung der Wiesen, auf denen die feinen Früchte wachsen, und Führung durch eine rätselhafte mittelalterliche Krypta. Auf den Streuobstwiesen des Jagsttals reift das Obst, aus dem Hans-Jörg Wilhelm seine... [weiter]
Schlafen und Schmökern: Lesequartiere für Bücherfreunde

Schlafen und Schmökern: Lesequartiere für Bücherfreunde

Leseurlaub gefällig? Ein herzliches Willkommen allen, die im Urlaub Freude an ausgefallenen und liebevoll ausgestatteten Quartieren haben und Bücher lieben. In der „Alten Schule“ in Herrentierbach gibt es gar eine hauseigene Bibliothek. Hier sind Matheformeln und Vokabellernen längst Vergangenheit, nichts erinnert mehr an ein hartes Schülerdasein. Im parkähnlichen Garten kann man die Seele baumeln lassen,... [weiter]
Madonnen im Madonnenländle

Madonnen im Madonnenländle

Kirchenmadonnen, Hausmadonnen, Heiligenfiguren, Gnadenbilder, Feldkreuze und Bildstöcke finden sich bei uns überall, sie haben unserem Landstrich sogar den Namen „Madonnenländle“ beschert.  Völlig zurecht, denn gleich drei Madonnen von Weltrang sind bei uns zu „hautnah“ zu erleben, und was für welche! Ein anrührendes Madonnenbildnis (siehe oben) enthält der spätgotische Riemenschneideraltar der Creglinger Herrgottskirche, entstanden in den Jahren... [weiter]
Bei uns tanzen die Puppen!

Bei uns tanzen die Puppen!

Für Kinder ein besonderes Erlebnis fernab von Playstation und Fernseher, für Erwachsene zudem ein Stück Nostalgie:  In der Region Heilbronn-Franken gibt es ein großes Angebot an Marionettentheatern – für kleine und große Besucherinnen und Besucher! Ted Moré, Marionettenspieler, Kunstmaler, Schriftsteller und Filmemacher aus Künzelsau-Nagelsberg, bietet Kindern und Junggebliebenen ein spannendes fantasievolles Theater-Programm. Auf seiner Internetseite ... [weiter]
Mit Kindern am Limes - lebendige römische Geschichte

Mit Kindern am Limes – lebendige römische Geschichte

Wie wäre es mit einer Nachtpatrouille mit den Limes-Cicerones, den Führerinnen und Führern am Limes, dem römischen Grenzwall ? So wird römische Geschichte für Kinder lebendig. Die Limes-Cicerones e.V. leisten einen lebendigen Beitrag zur Erhaltung dieses wertvollen Schatzes unserer Region. Von Mai bis Oktober finden an den sehenswertesten Grenzpunkten regelmäßig öffentliche Führungen statt, aber auch individuelle Gruppenführungen... [weiter]
Welterbe zum Schlemmen: römische Kulinarik aus Hohenlohe

Welterbe zum Schlemmen: römische Kulinarik aus Hohenlohe

Zwei patente Frauen, eine gute Idee und Inspiration aus Hohenlohe: Doris Köhler und Sigrid Fleisch haben eine wunderschöne Holzkiste mit regionalen Limes-Produkten entwickelt. Limes, der römische Befestigungswall, zog sich um 100 nach Chr. von Schottland („Hadrianswall“) bis nach Bulgarien ans Schwarze Meer und ist die einzige europäische Kulturerbestätte, die 10 europäische Länder miteinander verbindet. Die... [weiter]
Koscher, Stuss und Kaff

Koscher, Stuss und Kaff

Was ist „koscher“? – Woher stammen die Begriffe „Kaff“ oder „Stuss“? – Diese und noch viele andere Fragen bekommen Sie bei einem Besuch des kleinen, aber feinen Rabbinatsmuseums in Braunsbach beantwortet. So mancher Besucher wird staunen, was es hier zu lesen, zu sehen und zu hören gibt. Im ehemaligen Rabbinatsgebäude wird die wechselhafte Geschichte der... [weiter]

Weltklasse auf dem Land: Sammlungen Würth in Hohenlohe

Die Museen beherbergen umfangreiche Sammlungen mittelalterlicher Kunst, der klassischen Moderne und zeitgenössischer Kunst – Weltklasse auf dem Land! Die Kunstsammlung, deren Grundstein von Reinhold Würth in den 1960er Jahren gelegt wurde, umfasst heute über 15.000 Kunstwerke. Die Akzente der Sammlung liegen auf Skulpturen, Malerei und Grafiken vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Derzeitiger Star:... [weiter]
Thermospeicher am Weinbergshang - Steinriegel

Thermospeicher am Weinbergshang – Steinriegel

Im Taubertal und in Hohelohe sind sie allgegenwärtig, landschaftsprägend und nicht zu übersehen: Steinriegel aus aufgeschichteten Steinen an den Hängen. Diese sind Belege einer alten Kulturlandschaft, in der  seit dem Mittelalter Weinanbau betrieben wurde. Sie entstanden seit dem Spätmittelalter durch das Herauslesen von Steinen aus den Hanglagen, um dem Weinanbau bessere Konditionen zu schaffen. Steinriegel... [weiter]
Bei uns daheim in Heilbronn-Franken

Bei uns daheim in Heilbronn-Franken

Hölderlin, Mörike, Goethe und Kleist, haben das Land besungen, Erasmus Widman und Tilman Riemenschneider gestalteten hier große Werke, Carl Wolfgang von Hohenlohe experimentierte in seinem Weikersheimer Alchemielabor: Bei uns sind Kreative und Erfindungsreiche seit jeher hoch willkommen. Hier sind wir zu Hause – zwischen Rhein-Neckar-Raum und der Region Würzburg, zwischen Stuttgart und Ostwürttemberg, mittlerem Oberrhein... [weiter]
Wein, Wiegestein und Fingerhut – unsere originellen Museen

Wein, Wiegestein und Fingerhut – unsere originellen Museen

Sense dengeln, Hacke schärfen? OK, mag sein, dass Sie derartige Gerätschaften nicht brauchen – aber das Erlebnis, selbst Schmied zu sein, ist schlicht unschlagbar. Möglich ist das in der Löchnerschen Schmiede in Langenburg, der wohl am besten restaurierten baden-württembergischen Huf- und Wagenschmiede. 500 Jahre ist sie alt, gepflegt wird sie vom Geschichts- und Kulturverein Langenburg,... [weiter]
Kunst des 20. Jahrhunderts in der Naturidylle

Kunst des 20. Jahrhunderts in der Naturidylle

Der Kunstmaler Manfred Pahl (1900 – 1994),  Meisterschüler des Malers Adolf Hölzel (1853 – 1934), lebte und arbeitete im hohenlohischen Gailsbach, einer Teilgemeinde von Mainhardt. Das bemerkenswerte Gebäude des Museums wurde von Manfred Pahl  selbst geplant und errichtet, um seinen Arbeiten genau den Rahmen zu geben, den der Künstler als angemessen erachtete. Gezeigt werden Ölbilder... [weiter]

Hohenlohe: Kulinarisches Kulturgut

Bundesweit Furore macht ein ganz besonderes Kulturgut aus dem Hohelohischen:  das Schwäbisch-Hällische Landschwein. Die zartrosa Bauchbinde zwischen der grauschwarzen Einfärbung vorn und hinten verdanken die quiekenden Glücksbringer der chinesischen Verwandtschaft. Den Weg nach Württemberg ebnete 1820 König Wilhelm I. Ziel: Landwirtschaftshilfe. Erfolg: Immens. Die leckere Fleischqualität überzeugt bis heute. Die 1986 in Schwäbisch Hall gegründete... [weiter]
Museen und Schlösser in Hohenlohe-Franken

Museen und Schlösser in Hohenlohe-Franken

Mit einem liebenswürdig aufgemachten Prospekt des „Arbeitskreises Museen und Schlösser Hohenlohe-Franken“ lässt sich das alte Kulturland zwischen Tauber, Jagst und Kocher besonders gut erkunden. Hieraus wird deutlich, wie die Region jahrhundertelang geprägt wurde durch die Adelsgeschlechter der Hohenloher Fürsten, aber auch durch die fränkischen Grafen und Freien Reichsstädte. Die Mitglieder des Arbeitskreises vereinen alle kulturhistorischen... [weiter]
Reinschmecken in unsere Kulturlandschaft: faszinierende Kräuter

Reinschmecken in unsere Kulturlandschaft: faszinierende Kräuter

Kenntnisse über regionale Kräuter und deren Wirkungen als Genuss- und Heilmittel, gehören zu einer alten Kulturlandschaft wie Heilbronnn-Franken. Die fünf zertifizierten Kräuterpädagoginnen in Hohenlohe widmen sich diesem alten Wissen und bereiten es in zeitgemäßer Form auf. Kräuterwanderungen, Kochkurse mit Wildkräutern, Kräuterbuffets und Kräutercatering, Kräuterprodukte und Kräuterwellness – für alles ist ein Kraut gewachsen. Spaß macht... [weiter]
Hohenlohe: Traumferien auf dem Bauernhof

Hohenlohe: Traumferien auf dem Bauernhof

Auf den Bauern-und Winzerhöfen in Hohenlohe lässt es sich vorzüglich übernachten, vor allem für Familien mit Kindern. Dabei ist Bauernhof nicht gleich Bauernhof: vom Bauernhof mit eigenem See bis zum Bauernhof auf einer richtigen Stauferburg aus dem 12. Jahrhundert (siehe Bild: Eingang der imposanten Tannenburg) ist alles dabei. Hohenloher Gastfreundschaft wird speziell auf den 80... [weiter]
Rund um Mainhardt: römische Geschichte hautnah erleben

Rund um Mainhardt: römische Geschichte hautnah erleben

Auf in den Frühling: Wer sich auf einer erlebnisreichen Wanderung gleichzeitig über die Römer in Süddeutschland informieren möchte, ist in Mainhardt genau richtig. Von Station zu Station reist man durch die Jahrhunderte und genießt dabei die idyllische Landschaft des Mainhardter Waldes. Auf 28 km Länge – zwischen dem hervorragend rekonstruierten Turm mit Palisade und Wall... [weiter]
Herr der alten Apfelsorten auf dem Ökoferienhof

Herr der alten Apfelsorten auf dem Ökoferienhof

Zum kulinarischen Kulturerbe jeder Region gehören alte Obstsorten, deren Wertschätzung aufgrund von Aromen und Vielfalt der Verwendung in den letzten Jahren zugenommen hat. Landwirtschaftsmeister Albert Retzbach ist der Herr der alten Apfel- und Birnensorten in Hohenlohe. Auf seinem Demeterbetrieb in Blaufelden – Naicha, dem Ökoferienhof Retzbach,  finden sich 60 alte Apfelsorten und 30 Birnensorten in... [weiter]
Freilichtspiel-Klassiker Schwäbisch Hall und Burgfestspiele Jagsthausen

Freilichtspiel-Klassiker Schwäbisch Hall und Burgfestspiele Jagsthausen

Freilufttheater vom Feinsten für warme Sommerabende vor der grandiosen Treppe von St. Michael in Schwäbisch Hall: Die Freilichtspiele sind jedes Jahr wieder ein sommerliches Highlight der Region. Geprobt wird immer ab Mai auf der Treppe. Seit dem Winter 2012 /2013 sind die Aufführungen in Schwäbisch Hall übrigens kein reines Sommervergügen mehr. Das neu konzipierte Winterprogramm besticht durch... [weiter]

Bilderbuch-Fachwerk an der Deutschen Fachwerkstraße

Das „Haus der vier Gekrönten“ in Wertheim ist eine der vielen bauhistorischen Preziosen der romantischen Kleinstadt am Main. Es gehört zum Wertheimer Grafschaftsmuseum.  Beim Bummeln über den historischen Marktplatz lassen sich weitere Fachwerkhäuser bewundern, vorwiegend aus dem 16. Jahrhundert. Im so genannten „Kallenbach’schen Haus“, ebenfalls ein herausragendes Beispiel alt-deutscher Fachwerkkunst, ist ein Teil des Glasmuseums... [weiter]
Schwäbisch Hall und sein "Häuserlexikon"

Schwäbisch Hall und sein „Häuserlexikon“

Nur in Schwäbisch Hall konnte so etwas wie ein „Häuserlexikon“ auf den Weg gebracht werden: Das Haller Häuserlexikon ist ein Informationsangebot zur Bau- und Besitzgeschichte der Häuser im Bereich der Schwäbisch Haller Altstadt.  Bürgerinnen und Bürger können sich hier mit ihrem Wissen selbst einbringen mit dem ehrgeizigen Ziel, auf diese Weise den historischen Stadtkern zu dokumentieren.... [weiter]
Tauberschwarz - Rettung in letzter Minute

Tauberschwarz – Rettung in letzter Minute

Der Taubeschwarz ist eine alte Rotweinsorte des Tauber- und Vorbachtals. Er entstand aus einem namenlosen Rotwein, der um 1559/60 unter dem Grafen Wolfgang von Hohenlohe in Weikersheim und Umgebung angepflanzt wurde. Mit dem Rückgang des Weinbaus im Taubertal und im Vorbachtal verschwand die Rebsorte im 20. Jahrhundert fast vollständig. Ende der 50er Jahre des letzten... [weiter]
KIRA - Kultur und Tourismus zwischen Main und Kocher

KIRA – Kultur und Tourismus zwischen Main und Kocher

Hier sind wir daheim – in der Genussregion zwischen Main und Kocher. Auf unser kulturelles Erbe sind wir stolz: Wo sonst finden sich so viele Kulturschätze auf engstem Raum? [weiter]