Allgemein
Zeitzeugen am Wegesrand

Zeitzeugen am Wegesrand

Wer zu Fuß oder auf dem Rad die Landschaft Heilbronn-Frankens erkundet, wird sie kennen – und immer wieder auf sie stoßen: vielfältige Arten von Steinkreuzen und Bildstöcken. Diese zumeist religiösen Kleindenkmale werden bereits seit dem Mittelalter an alten Straßen und Wegkreuzungen, auf Anhöhen, an Wald- und Feldrändern oder Flussufern errichtet und sind typisch für die... [weiter]
Kultur in lauen Sommernächten!

Kultur in lauen Sommernächten!

Sommerpause? Nein danke, denn kulturell ist der Sommer in Heilbronn-Franken eindeutig eine „heiße“ Jahreszeit. Das fantastische Wetter lockt nicht nur in Parks und an Badeseen, sondern inspiriert alljährlich die Kulturanbieter zu vielfältigen Sommer-Highlights – seien es Konzerte, Freilicht- oder Burgfestspiele; in Hohenlohe, dem Taubertal oder dem Heilbronner Land ist für jeden Geschmack etwas dabei. Sanfte... [weiter]
Kulturgeschenke ins Osternest!

Kulturgeschenke ins Osternest!

Okay, man muss sich zu Ostern nichts schenken. Aber einem lieben Menschen zu Ostern eine Freude bereiten, das kann man wohl. Kultur passt wunderbar ins Osternest, und das sind die KIRA-Tipps: Vorfreude gibt’s in der Osterwerkstatt des Hohenloher Freilandmuseums Wackershofen. Die Osterveranstaltungen des Lieblichen Taubertals laden  dazu ein, das Brauchtum unserer Region (neu) zu entdecken.... [weiter]
Kultig und nachhaltig: Kunsthandwerk „Made in Heilbronn-Franken“

Kultig und nachhaltig: Kunsthandwerk „Made in Heilbronn-Franken“

Aus historischen Kunsthandwerktechniken entsteht ganz Besonderes, unsere Künstlerinnen und Künstler, Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker aus  Heilbronn-Franken machen es vor: „Upcycling“ heißt der Trend, wenn aus gebrauchten Alltagsgegenständen kunsthandwerklich anspruchsvolle, originelle, neue Dinge entstehen: zum Schmücken, Dekorieren, Anziehen, Tragen, Bewohnen, Gebrauchen. Das „Gummiding“ in Schwäbisch Hall steht für freche und quietschbunte Unikate. In dieser Manufaktur stellen Christina Braun... [weiter]
Alte Kulturtechniken wieder entdecken

Alte Kulturtechniken wieder entdecken

Das (Kunst-)Handwerk ist seit jeher ein Kulturträger, und Handwerkstechniken wie die des Salzsiedens, der Glasherstellung oder der Steinbearbeitung haben eine lange und wichtige Tradition in Heilbronn-Franken. Einige Techniken erleben derzeit eine Wiederbelebung und können zusätzlich in diversen Kreativkursen erlernt werden. Einen guten Überblick über viele der traditionellen Kultur- und Handwerkstechniken gibt es in der Stadtmühle... [weiter]
Zweihundert Jahre Alltagsdesign: Die Kunst des Blaudruckens

Zweihundert Jahre Alltagsdesign: Die Kunst des Blaudruckens

Hätten Sie es gewusst? Unser Titelbild zeigt eine kostbare Rarität, ein Unikat noch dazu, über 200 Jahre alt. Es handelt sich um hölzerne Druckstöcke (Model), wie sie im 18. und 19. Jahrhundert in unserer Region zum Blaudruck verwendet wurde. Auch wenn die Druckstöcke längst Museumsrang haben, dürfen Sie im Wertheimer Grafschaftsmuseum damit drucken – und ein einmaliges... [weiter]
Weihnachten: Kultur schenken!

Weihnachten: Kultur schenken!

Auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk? Kultur schenken! Eine Karte für die Freilichtspiele oder Gerhards Marionettentheater in Schwäbisch Hall oder  für den Hohenloher Kultursommer, ein Gutschein für einen literarischen Spaziergang im Heilbronner Land oder einen Kurs zum Glasperlenwickeln oder Blaudrucken im Taubertal – unsere Kulturschätze sind großartige Geschenke. Das Problem ist oft, wo findet man auf... [weiter]
Jüdische Kultur – Spurensuche in Heilbronn-Franken

Jüdische Kultur – Spurensuche in Heilbronn-Franken

Zahlreich sind die kulturgeschichtlichen Spuren jüdischer Geschichte in Heilbronn-Franken. Friedhöfe, Museen und Gedenkstätten sind wichtige Zeugnisse der Heimatgeschichte unserer Region. Das Besondere daran: Überall sind engagierte Bürgerinnen und Bürger bereit, Gästen und Einheimischen jüdische Kultur und jüdisches Erbe näher zu bringen. Persönlich, individuell und kenntnisreich. Nachweislich seit dem 13. Jahrhundert ist das Judentum im nördlichen... [weiter]
Kult-Tour für Kind und Kegel

Kult-Tour für Kind und Kegel

Kultur + Kinder + Urlaub – bei uns in Heilbronn-Franken geht es perfekt zusammen. Deshalb an alle Eltern von Kindern im Alter von 5 – 12 Jahren: Kommen und mit den kids gemeinsam Kultur erleben! Eintauchen in die Vergangenheit, spannende Abenteuer erleben und dabei sogar noch etwas lernen: Das ruft nach einem Ausflug an den... [weiter]
Skurriles Kulturgut - grotesk, bizarr und unterhaltsam

Skurriles Kulturgut – grotesk, bizarr und unterhaltsam

Eine Zwergengalerie, Kunstautomaten oder gar „Neidköpfe“ – Kultur kann gelegentlich ganz schön schräg anmuten, und davon gibt es reichlich in Heilbronn-Franken, egal ob tierisch, menschlich oder märchenhaft. Im barocken Schlossgarten von Weikersheim lässt sich märchenhaft skurriles Kulturgut aus dem 18. Jahrhundert entdecken – in Form von Gartenzwergen der etwas größeren Art. Diese müssen nicht immer... [weiter]
Weißes Gold schreibt Kulturgeschichte

Weißes Gold schreibt Kulturgeschichte

Das weiße Gold spielt nicht nur in diversen Volksmärchen eine Hauptrolle,  sondern auch bei uns  in Heilbronn-Franken. Hier hat es Kulturgeschichte geschrieben. Bereits in den Namen von Schwäbisch Hall, Bad Friedrichshall und Niedernhall ist es versteckt, denn das Wort „Hall“ weist auf eine Solequelle hin. Bereits zu vorchristlicher Zeit gewannen die Kelten Salz in Schwäbisch... [weiter]
Hohenlohe, ich môôch de!

Hohenlohe, ich môôch de!

Dialekte, Mundart  und Redensarten  sind einzigartig, sie gehören zum kulturellen Erbe von Regionen ebenso dazu wie Kulinarik und Kulturstätten. Unsere Hohenloher Mundart ist aber etwas ganz Besonderes – geradezu eine Geheimsprache. Und: Das Hohenlohische hat noch viel mehr zu bieten als den bekannten „schwäbischen Gruß“, den Götz von Berlichingen im Jahr 1516 angeblich einem Amtmann... [weiter]
Glaszauberer, Glaswicklerinnen und Glasperlenspiele

Glaszauberer, Glaswicklerinnen und Glasperlenspiele

Glasherstellung und Glaskunst sind im Taubertal, in Hohenlohe und im Heilbronner Land gleichermaßen zuhause: Glasperlenkunst, Schmuck und Gebrauchsglas – alles findet sich bei uns. In unserem schönen Taubertal, genauer im Wertheimer Glasmuseum, locken jedes Jahr neben der spannenden Dauerausstellung Glas von A bis Z und dem neuen Thema Paperweights zahlreiche weitere Exponate von Wechselausstellungen. Vor... [weiter]
Jeden Abend Kabarett

Jeden Abend Kabarett

Kabarett auf dem Wasser gefällig? Kein Problem bei uns! Besucherinnen und Besucher des Theaterschiffs Heilbronn werden hochklassig auf den Wellen des Neckars unterhalten. Das schwimmende Theater ist mit 124 Plätzen, Bar und Glasfoyer beeindruckend, und den nächtlichen Blick auf die beleuchtete Stadt und den glitzernden Fluss gibt es bei jeder Vorstellung gratis dazu. Heilbronn und... [weiter]

online-Reisemarkt – mobil informieren und buchen

Der Verband Internet Reisevertrieb hat „Daten und Fakten zum online-Reisemarkt“ veröffentlicht. Für uns vom KIRA-Netzwerk am spannendsten: die Ergebnisse zur mobilen Internetnutzung, denn wir setzen in unserem kulturtouristischen Netzwerk auf die Kommunikation über mobile Endegeräte, also Smartphones, Tablets usw: die Verkaufszahlen mobiler Endgeräte steigen weiter, jede/r dritte Internetnutzer/in in Deutschland besitzt heute bereits ein Smartphone;... [weiter]
Mit Kindern am Limes - lebendige römische Geschichte

Mit Kindern am Limes – lebendige römische Geschichte

Wie wäre es mit einer Nachtpatrouille mit den Limes-Cicerones, den Führerinnen und Führern am Limes, dem römischen Grenzwall ? So wird römische Geschichte für Kinder lebendig. Die Limes-Cicerones e.V. leisten einen lebendigen Beitrag zur Erhaltung dieses wertvollen Schatzes unserer Region. Von Mai bis Oktober finden an den sehenswertesten Grenzpunkten regelmäßig öffentliche Führungen statt, aber auch individuelle Gruppenführungen... [weiter]
Welterbe zum Schlemmen: römische Kulinarik aus Hohenlohe

Welterbe zum Schlemmen: römische Kulinarik aus Hohenlohe

Zwei patente Frauen, eine gute Idee und Inspiration aus Hohenlohe: Doris Köhler und Sigrid Fleisch haben eine wunderschöne Holzkiste mit regionalen Limes-Produkten entwickelt. Limes, der römische Befestigungswall, zog sich um 100 nach Chr. von Schottland („Hadrianswall“) bis nach Bulgarien ans Schwarze Meer und ist die einzige europäische Kulturerbestätte, die 10 europäische Länder miteinander verbindet. Die... [weiter]
Nächstes KIRA-Netzwerktreffen am 14.12. in Schwäbisch Hall

Nächstes KIRA-Netzwerktreffen am 14.12. in Schwäbisch Hall

Unser kulturtouristisches Netzwerk für die Region Heilbronn-Franken wächst kontinuierlich, und KIRA lädt hiermit zum nächsten KIRA-Netzwerktreffen ein: Freitag, 14. Dezember 2012, 9.00 – 11.30 h, im Haus der Tourismus-Information, Am Markt 9, 74523 Schwäbisch Hall (und damit Dank an die freundliche Gastfreundschaft der Touristik Schwäbisch Hall). Für dieses Treffen sind ganz besonders Vertreter/innen aus Kultur,... [weiter]
Tagung "Schlösser, Burgen, Klöster & Gärten - touristische Bedeutung und Vermarktung"

Tagung „Schlösser, Burgen, Klöster & Gärten – touristische Bedeutung und Vermarktung“

Auf folgende Tagung wollen wir explizit hinweisen, weil sie (1) im KIRA-Kontext steht und (2) Baden-Württemberg betrifft: 25. Oktober 2012, Schloss Ludwigsburg Tagung „Schlösser, Burgen, Klöster und Gärten – touristische Bedeutung und Vermarktung“ Der Tagungstitel lässt darauf schließen, dass es auch um die wirtschaftliche Seite im Kulturerbe-Erhalt gehen wird, und das Programm hört sich ganz... [weiter]
Bei uns daheim in Heilbronn-Franken

Bei uns daheim in Heilbronn-Franken

Hölderlin, Mörike, Goethe und Kleist, haben das Land besungen, Erasmus Widman und Tilman Riemenschneider gestalteten hier große Werke, Carl Wolfgang von Hohenlohe experimentierte in seinem Weikersheimer Alchemielabor: Bei uns sind Kreative und Erfindungsreiche seit jeher hoch willkommen. Hier sind wir zu Hause – zwischen Rhein-Neckar-Raum und der Region Würzburg, zwischen Stuttgart und Ostwürttemberg, mittlerem Oberrhein... [weiter]
Wandern auf Mörikes Spuren

Wandern auf Mörikes Spuren

Lust auf Literatur und Natur? Auf Mörikes Spuren zu wandern lädt ein atmosphärischer Wanderweg auf den Mergentheimer Trillberg ein. Gut ausgeschildert geht es zunächst den Trillberg hinauf. Dort lässt sich sogar ein kleiner Steinbruch besichtigen, an dem Mörike mit großer Wahrscheinlichkeit nach seinen steinernen „Artefakten“ gesucht hat, die ihn lebenslang faszinierten. Empfohlen sei die Wanderung... [weiter]
Übernachten in Bad Mergentheim

Übernachten in Bad Mergentheim

Bad Mergentheim hat den Vorteil, dass es für Radler wie auch Wanderer fast genau in der Mitte zwischen Wertheim und Rothenburg liegt und auf diese Weise ideale „Halbzeitstation“ im Taubertal ist. Atmosphärische und komfortable Übernachtungsmöglichkeiten finden sich hier für jeden Geschmack und Geldbeutel. Und: Bad Mergentheims lebendiges Kulturleben und zahlreiche Schätze des kulturellen Erbes machen... [weiter]
Mörike in Mergentheim

Mörike in Mergentheim

Pastellige Biedermeier-Idylle im Deutschordensmuseum – das Mörike-Kabinett   Eduard Mörike, der „Biedermeier-Dichter“, er hat in Bad Mergentheim gelebt und geliebt. Und er war als begeisterter Wanderer an den Hängen des Taubertals unterwegs und ist dort seiner Leidenschaft in der Suche nach versteinerten „Artefakten“ nachgegangen. Wunderbar atmosphärisch nimmt das „Mörike-Kabinett“ im Deutschordensmuseum seine Mergentheimer Zeit und... [weiter]
Hohenlohe: Traumferien auf dem Bauernhof

Hohenlohe: Traumferien auf dem Bauernhof

Auf den Bauern-und Winzerhöfen in Hohenlohe lässt es sich vorzüglich übernachten, vor allem für Familien mit Kindern. Dabei ist Bauernhof nicht gleich Bauernhof: vom Bauernhof mit eigenem See bis zum Bauernhof auf einer richtigen Stauferburg aus dem 12. Jahrhundert (siehe Bild: Eingang der imposanten Tannenburg) ist alles dabei. Hohenloher Gastfreundschaft wird speziell auf den 80... [weiter]
Rund um Mainhardt: römische Geschichte hautnah erleben

Rund um Mainhardt: römische Geschichte hautnah erleben

Auf in den Frühling: Wer sich auf einer erlebnisreichen Wanderung gleichzeitig über die Römer in Süddeutschland informieren möchte, ist in Mainhardt genau richtig. Von Station zu Station reist man durch die Jahrhunderte und genießt dabei die idyllische Landschaft des Mainhardter Waldes. Auf 28 km Länge – zwischen dem hervorragend rekonstruierten Turm mit Palisade und Wall... [weiter]
Historischer Marktplatz in Wertheim

Historischer Marktplatz in Wertheim

Über die Neugasse und Maingasse gelangen wir zum lang gestreckten historischen Marktplatz mit seinen wunderschönen erhaltenen Fachwerkhäusern, die zum Teil aus dem 16. Jahrhundert stammen. Am Marktplatz Nr. 6 befindet sich eines der ältesten und gleichzeitig wohl schmalsten Häuser Frankens, das (unrichtigerweise) als das „Zobel’sche Haus“ (Haus des Ritters von Zobel) bekannt ist. An jedem... [weiter]
Herr der alten Apfelsorten auf dem Ökoferienhof

Herr der alten Apfelsorten auf dem Ökoferienhof

Zum kulinarischen Kulturerbe jeder Region gehören alte Obstsorten, deren Wertschätzung aufgrund von Aromen und Vielfalt der Verwendung in den letzten Jahren zugenommen hat. Landwirtschaftsmeister Albert Retzbach ist der Herr der alten Apfel- und Birnensorten in Hohenlohe. Auf seinem Demeterbetrieb in Blaufelden – Naicha, dem Ökoferienhof Retzbach,  finden sich 60 alte Apfelsorten und 30 Birnensorten in... [weiter]
Freilichtspiel-Klassiker Schwäbisch Hall und Burgfestspiele Jagsthausen

Freilichtspiel-Klassiker Schwäbisch Hall und Burgfestspiele Jagsthausen

Freilufttheater vom Feinsten für warme Sommerabende vor der grandiosen Treppe von St. Michael in Schwäbisch Hall: Die Freilichtspiele sind jedes Jahr wieder ein sommerliches Highlight der Region. Geprobt wird immer ab Mai auf der Treppe. Seit dem Winter 2012 /2013 sind die Aufführungen in Schwäbisch Hall übrigens kein reines Sommervergügen mehr. Das neu konzipierte Winterprogramm besticht durch... [weiter]

Bilderbuch-Fachwerk an der Deutschen Fachwerkstraße

Das „Haus der vier Gekrönten“ in Wertheim ist eine der vielen bauhistorischen Preziosen der romantischen Kleinstadt am Main. Es gehört zum Wertheimer Grafschaftsmuseum.  Beim Bummeln über den historischen Marktplatz lassen sich weitere Fachwerkhäuser bewundern, vorwiegend aus dem 16. Jahrhundert. Im so genannten „Kallenbach’schen Haus“, ebenfalls ein herausragendes Beispiel alt-deutscher Fachwerkkunst, ist ein Teil des Glasmuseums... [weiter]
Schwäbisch Hall und sein "Häuserlexikon"

Schwäbisch Hall und sein „Häuserlexikon“

Nur in Schwäbisch Hall konnte so etwas wie ein „Häuserlexikon“ auf den Weg gebracht werden: Das Haller Häuserlexikon ist ein Informationsangebot zur Bau- und Besitzgeschichte der Häuser im Bereich der Schwäbisch Haller Altstadt.  Bürgerinnen und Bürger können sich hier mit ihrem Wissen selbst einbringen mit dem ehrgeizigen Ziel, auf diese Weise den historischen Stadtkern zu dokumentieren.... [weiter]

Pressemeldungen und Pressebeiträge zu KIRA

Dokumentation des 6. KIRA-Netzwerktreffens am 24.10.2013 in Weikersheim (Taubertal) zur Fortführung des KIRA-Netzwerks Presseinformation LIFEPR vom 30.10.2013: „Kulturtourismus als Wirtschaftsfaktor“ Tauber-Zeitung vom 31.10.2013: „Kultur aus einer Hand“ Tauber-Zeitung vom 31.10.2013:  „Schätze der Region gemeinsam vermarkten“   Dokumentation des 5. KIRA-Netzwerktreffens am 25.7.2013 in Wertheim (Taubertal) zum Thema „Reiseblogging im Kulturtourismus“ Presseinformation Fränkische Nachrichten vom 26.7.2013: „Eine... [weiter]

Kulturtourismus: Daten – Zahlen – Fakten

Der Kulturtourismus gilt als einer der „Megatrends“ im Tourismus, als einer der wenigen  Wachstumsbereiche der touristischen Nachfrage überhaupt, auch wenn er mit rund 7,8 % ein vergleichsweise kleines Segment im europäischen Tourismus umfasst. Es arbeiten in der europäischen Tourismuswirtschaft zwischen 12 und 14 Mio. Menschen (ca. 6,2% der europäischen Bevölkerung im erwerbstätigen Alter)[1]. Nach der... [weiter]
Tagen in der Orangerie

Tagen in der Orangerie

Gleich zwei Orte im Taubertal laden zum Tagen in historischen Orangerien ein: Ein  kunst- und bauhistorisches Juweel ist die Orangerie im Kloster Bronnbach:  Niemand entzieht sich dem außergewöhnlichen Anblick des Gebäudes, das am Klosterplatz alle Blicke auf sich zieht und den Platz dominiert. Die Orangerie wurde 1773 bis 1775 für frostempfindliche Pflanzen errichtet und hat... [weiter]
Jeunesses Musicales: Hochklassige Musikförderung

Jeunesses Musicales: Hochklassige Musikförderung

Ebenso gastfreundliche wie hochklassige Musikförderung betreibt die Jeunesses Musicales Deutschland in Weikersheim für Kinder, junge Erwachsene, Jugendorchester, junge Ensembles und Musikprojekte.Voraussetzung: Freude an Musik und die Bereitschaft zur musikalischen Zusammenarbeit. Im historischen Doktorhaus am Marktplatz in Weikersheim befindet sich das Generalsekretariat der Jeunesses Musikales Deutschland am Eingang des Schlosses. Hier und in den Räumen des... [weiter]
Moderne Kunst im Kloster

Moderne Kunst im Kloster

Vorwiegend zeitgenössische Kunst gibt es in der Neuen Galerie des Klosters Bronnbach zu sehen – was ganz besonders spannend ist in dem baulichen Ensemble aus mittelalterlichem Kloster mit Erweiterungen der Anlage aus der Zeit des Barock. Die Ausstellungen stellen immer auch einen Bezug zur Region und dem Kloster her und laden zu Meditation und Konzentration... [weiter]
Magie des Ortes: Kloster Bronnbach

Magie des Ortes: Kloster Bronnbach

Dem Charme des ehemaligen Zisterzienserklosters aus dem 12. Jahrhundert dürfte sich kaum jemand entziehen können: Allein schon die Lage in der Stille des Taubertals macht das bauliche Ensemble zu einem magischen Ort. Dabei ist das Kloster ein höchst lebendiger Ort des kulturellen Lebens: als Veranstaltungszentrum hochklassiger Musikveranstaltungen und Ausstellungen. Wie alle Klostergründungen hat auch das... [weiter]
IZKK: Glaskunst und Glasrestaurierung

IZKK: Glaskunst und Glasrestaurierung

Mit dem Internationalen Zentrum für Kulturgüterschutz und Konservierungsforschung IZKK im Kloster Bronnbach findet sich im Taubertal ein international agierendes Fortbildungszentrum für den Kulturgüterschutz.  Trotz der internationalen Ausrichtung engagiert sich das Zentrum auch in der Region und öffnet seine Veranstaltungen für alle Interessierten. Durch die enge Anbindung an das Fraunhofer-Instituts für Silicatforschung ISC, dessen Außenstelle des... [weiter]
Spaß für Kinder auch bei schlechtem Wetter

Spaß für Kinder auch bei schlechtem Wetter

Mit Sonnentagen ist unsere  Region reich gesegnet, aber was tun im Familienurlaub, wenn es doch einmal nach Regen aussieht oder man sich einen Tag vom Radeln ausruhen will? Schauen, was die Kulturangebote der Region bereit halten! Und das ist jede Menge! Hier nur eine kleine Auswahl: Im Wertheimer Glasmuseum dürfen Kinder gemeinsam mit einem echten... [weiter]
Grafschaftsmuseum in Wertheim

Grafschaftsmuseum in Wertheim

Auf mehr als 2200 m² beherbergt das Wertheimer Grafschaftsmuseum in seinen fünf nebeneinander gelegenen historischen Häusern, darunter das Alte Rathaus und das Haus der Vier Gekrönten, eine überregional bedeutende kulturhistorische Sammlung aus Stadt und ehemaliger Grafschaft Wertheim. In zahlreichen Abteilungen werden neben Weinbau, Fischerei und Blaudruck auch Möbel, historische Kleidung, Waffen, Münzen, Musikinstrumente etc. gezeigt. Weitere Dauerausstellungen befassen... [weiter]
Heilbronner Land: Per Pedal zur Poesie

Heilbronner Land: Per Pedal zur Poesie

Auf zum Frühlingsradeln: Wo gibt es schon einen „Literarischen Radweg“? Bei uns im Heilbronner Land  führt er durch eines der schönsten und größten Weinbaugebiete Baden-Württembergs. Wir sind schließlich im „Land der Poeten“, und so wird mit Blick auf jahrhundertealte terrassierte Steillagen, über Wein- und Getreidefelder, vorbei an Besenwirtschaften und entlang des Neckars geradelt. Folgen Sie... [weiter]
Tauberschwarz - Rettung in letzter Minute

Tauberschwarz – Rettung in letzter Minute

Der Taubeschwarz ist eine alte Rotweinsorte des Tauber- und Vorbachtals. Er entstand aus einem namenlosen Rotwein, der um 1559/60 unter dem Grafen Wolfgang von Hohenlohe in Weikersheim und Umgebung angepflanzt wurde. Mit dem Rückgang des Weinbaus im Taubertal und im Vorbachtal verschwand die Rebsorte im 20. Jahrhundert fast vollständig. Ende der 50er Jahre des letzten... [weiter]
Bronnbach: Hotelkomfort in Klostermauern

Bronnbach: Hotelkomfort in Klostermauern

Noch ein Geheimtipp: Im Bursariat des Klosters Bronnbach lässt es sich vorzüglich übernachten: 17 moderne Zimmer mit zeitgemäßem Komfort, freundlicher Service, angenehme Frühstücksatmosphäre und das Ambiente des mittelalterlichen Zisterzienserklosters – dazu die „Bronnbacher Kultouren“, ein anspruchsvolles Kultur- und Veranstaltungsprogramm. Wirklich perfekt! [weiter]
KIRA - Kultur und Tourismus zwischen Main und Kocher

KIRA – Kultur und Tourismus zwischen Main und Kocher

Hier sind wir daheim – in der Genussregion zwischen Main und Kocher. Auf unser kulturelles Erbe sind wir stolz: Wo sonst finden sich so viele Kulturschätze auf engstem Raum? [weiter]