Die malerisch über der Tauber thronende Burg war im 12. Jh. Lehen der mächtigen Edelfreien von Gamburg und ist heute Nationaldenkmal. Im ursprünglich romanischen Palas befinden sich die ältesten weltlichen Wandmalereien nördlich der Alpen (um 1200). Diese fast 4 m hohen, künstlerisch außergewöhnlich hochwertigen sowie einzig erhaltenen Ausmalungen eines mittelalterlichen Palas-Saales zeigen Szenen des Kreuzzugs Kaiser Barbarossas und eine der frühesten deutschen Inschriften.

Öffnungszeiten und weitere Informationen

Tipp: Die Führungen werden fachkundig und charmant von den Burgherren persönlich durchgeführt. Zudem werden auf der Burg Sagen- und Geisterführungen angeboten und Malkurswochenenden veranstaltet.

Nur wenige Kilometer weiter Richtung Wertheim liegt das ehemalige Zisterzienserkloster Bronnbach, ebenfalls eine Gründung aus dem 12. Jahrhundert. Die Angebote der „Bronnbacher Kultouren“ umfassen Konzerte, Seminare und Weinproben im stimmungsvollen Ambiente des Klosters und sind ideale Ergänzung eines Besuchs auf Burg Gamburg.